Automobilclub Deggendorf im ADAC von 1921 e.V.
© Designed by Olaf Gehrloff - AC Deggendorf
Datenschutz
Rallye: Die Rallye ist ein Wettbewerb im Motorsport, der teilweise über mehrere Tage (Etappen) verteilt auf normalen Straßen oder auf Feld- und Waldwegen ausgetragen wird. Anstatt wie bei Rennen auf einer Rundstrecke „immer nur im Kreis“ zu fahren und um Positionen zu kämpfen, tragen die Rallye- Teilnehmer Wertungsprüfungen (WP) auf abgesperrten Strecken (von Punkt A nach Punkt B) aus, wobei sie einzeln meistens im Minutenabstand starten. Die Wertung beruht auf der Summe der WP-Fahrzeiten. Zu den WP`s gelangen die Teilnehmer über Verbindungsetappen im öffentlichen Straßenverkehr. Es kommen deswegen auch nur Autos zum Einsatz, die auch eine Straßenzulassung haben. Charakteristisch für eine Rallye ist der Copilot (Beifahrer), der auf den WP`s mit einem zuvor bei Besichtigungsfahrten vom Fahrer diktierten und vom Copiloten festgehaltenen Aufschrieb (das „Gebetbuch“) dem Fahrer Entfernungsangaben und Kurvenradien, sowie Sprungkuppen, Belagwechsel und sonstige Besonderheiten der Fahrbahn ansagt  bzw. „vorbetet“. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Erfolg eines jeden Teams und erfordert eine hohe geistige und körperliche Leistungsfähigkeit vom Copiloten. Darüber hinaus kümmert sich der Beifahrer um das exakte Einhalten der vorgegebenen Abschnittszeiten und lässt am Beginn und Ende eines Abschnitts an den Zeitkontrollen die Bordkarte (= Kontrollkarte der Rallye-Organisatoren) abstempeln. Bei größeren Rallyes sind üblicherweise Service-Zeiten (z. B. je 30 Minuten) vorgesehen, innerhalb derer die Teilnehmer ihre Fahrzeuge zweimal (manchmal dreimal) in festgelegte Serviceparks fahren müssen. Dort können dann Reparaturen von Mechanikern  vorgenommen werden. Am Tagesende beträgt diese Servicezeit z. B. 60 Minuten, bevor die Fahrzeuge in einem bewachten Bereich, dem Parc Fermé, über Nacht verschlossen werden. Außerhalb eines Serviceparks dürfen lediglich Fahrer und Beifahrer Reparaturen durchführen, und dazu dürfen sie nur die an Bord mitgeführten Ersatzteile und Werkzeuge verwenden. Eine globale Serie von mehreren Rallyes ist mit ihren vielfältigen Wertungsprüfungen in der FIA Rallye- Weltmeisterschaft zusammengefasst. Rallyesprint: Eine einzige Rallye-Wertungsprüfung wird gleich mehrfach absolviert. Zumeist werden die gefahrenen Zeiten danach addiert, um so den Gesamtsieger zu ermitteln. Es gibt keinen Service und es darf mit oder ohne Beifahrer gestartet werden.